Termine

  • 7. Oktober 2019 – Jahressitzung der Tennisgemeinschaft beim TSV Pöttmes 
    Der TSV Pöttmes lädt uns für 19:30 Uhr ins Vereinsheim ein. Die Einladungen gehen rechtzeitig an alle Vereinsvorsitzenden bzw. Abteilungsleiter sowie die Sportwarte (soweit sie uns bekannt sind) per e-Mail raus.


  • 25. bis 28. Juli 2019 – Jugend-Kreismeisterschaften beim TSV Rehling 
    Details, Bericht und Fotos gibt es in der Rubrik Jugend-KM


  • 18. bis 21. Juli 2019 – Kreismeisterschaften der Erwachsenen beim TC Kissing 
    Details, Bericht und Fotos gibt es in der Rubrik KM-Erwachsene


  • 23. März 2019 – Oberschiedsrichter-“Refresher” in Merching


    Knapp 100 Teilnehmer konnte der neue Bezirksreferent für das Schiedsrichterwesen Stefan Beier im Landgasthof Aumiller in Merching begrüßen. Sie alle wollten ihren C-OSR-Ausweis nach drei Jahren Gültigkeit verlängern lassen. Voraussetzung dazu ist die Teilnahme an dem Refresher-Kurs, bei dem eine Anzahl von kniffligen Schiedsrichter-Fragen durchgearbeitet werden müssen. Zuvor aber referierte Beier über die wichtigsten Neuerungen im Schiedsrichterwesen und zu beachtende Regeln für den Punktspielbetrieb. Er ging u.a. mit anschaulichen Beispielen auf die nicht ganz einfache Regelung des Spielens in zwei Vereinen ein.
    Parallel dazu wurden die Ausweise der Anwesenden für drei weitere Jahre verlängert. Schon vormittags hatten 33 Schiedsrichteranwärter eine dreistündige Ausbildungs- und Prüfungsveranstaltung im selben Lokal besucht. Die meisten Teilnehmer hatten sich gut präpariert und konnten die Prüfungsfragen sicher lösen. Somit gibt es im Landkreis wieder 29 neue C-Oberschiedsrichter. 


  • 23. Februar 2019 BTV-Bezirkstag Schwaben in Ursberg


    Vor Beginn der Jahressitzung des BTV-Bezirks Schwaben konnten die Vereinsvertreter die Punktspielunterlagen für die kommende Saison sowie Spezialbälle für die Bambinimannschaften bei den Spielleitern abholen. Dann eröffnete der Bezirksvorsitzende Peter Schweyer die Tagung im Festsaal des Ursberger Klosterbräuhauses. Er und die anderen Präsidiumsmitglieder informierten u.a. über die Neuerungen dieser Saison:
    Nachholspiele können u.U. auch im August und September durchgeführt werden; das 1. Maiwochenende und das Pfingstwochenende bleiben spielfrei; Jugend U12 und U14m können 2019/20 auch an der Winterrunde teilnehmen; für die Sommerrunde 2020 ist ein Mixed-Wettbewerb für Jugendliche geplant; für Einzel- und Doppelspiele der AK U12 gilt absofort die “No-Ad”-Regel; Spieler können nun in zwei Vereinen, aber in unterschiedlichen Altersklassen antreten; je Altersklasse kann ein Verein eine Spielgemeinschaft bilden.

    Für Kleinfeld- und Midcourt-Mannschaften muss nun eine Mannschaftsmeldegebühr an den BTV entrichtet werden. Ab April wird ein neues, moderneres BTV-Portal eingeführt. Es wird damit der Tatsache Rechnung getragen, dass schon mehr als die Hälfte der 50 Millionen Zugriffe per Smartphone erfolgt.
    Bei den abschließenden Wahlen wurden alle bisherigen Amtsträger wiedergewählt.


  • 5. Januar 2019 – Tennis für die Ehrenamtlichen der Tennisgemeinschaft



    Nach ein paar kurzfristigen krankheitsbedingten Absagen trafen sich noch 16 gesellige Ehrenamtliche zum Tennisspielen in der Friedberger Halle – eigentlich die optimale Anzahl von Teilnehmern, denn so konnten alle ohne größere Pause auf den 4 Hallenplätzen spielen. Neben Günter und Sigi mit ihren Ehefrauen kamen die Ehrenamtlichen aus Kissing, Merching, Stotzard und Wittelsbach. Der Wittelsbacher Sportwart Thomas Schlötzer brachte mit Silvia Seideneder und Simone Nagel immerhin Landesliga-Kompetenz ins Spiel.
    Günter und Renate losten mittels Pralinen und Müsli-Riegel die Mixed-Paarungen für die drei Spielrunden zusammen und offenbar hatte alle viel Spaß beim Zusammenspiel mit Menschen, die man sonst nur in ihrer Funktion im Verein kennt. Gegen 22 Uhr setzte man sich dann im angegliederten Friedberger Restaurant Miramare zusammen, aß eine Kleinigkeit, tauschte Neuigkeiten aus und konnte auch einige Fragen aus dem Vereinsleben klären. Im nächsten Jahr wollen alle wieder dabei sein, wenn die Funktionäre im Verein, die meist ehrenhalber für andere arbeiten, wieder mal selbst den Schläger in die Hand nehmen können.