Jugend KM

JKM 2022

Begeisternde Jugend-Kreismeisterschaften beim TC Motzenhofen

Wegen der tollen Turnierorganisation des vielköpfigen Motzenhofener Teams hätten die Jugend-KM wahrlich mehr Teilnehmer und damit Begleitpersonen der Kinder und Jugendlichen und auch mehr Zuschauer verdient gehabt. Klar, es war wieder einmal so heiß, dass selbst das Zuschauen und Mitfiebern mit seinem Favoriten den Schweiß in Strömen fließen ließ. In der Presse wurde wegen der Hitze und der scharfen Schüsse auf den Courts gar von einem „Hauch Wilder Westen“ geschrieben. Auf jeden Fall kämpften die Kinder und Jugendlichen mit enormem Einsatz und teils beeindruckender Technik um einen Sieg, um den Einzug in die nächste Runde, um eine Menge LK (Leistungsklassen)-Punkte und nicht zuletzt um die Kreismeistertitel.

Manch einer freute sich sogar über die Abwesenheit einiger Cracks aus Friedberg und Mering, denn – wie es ein Kreismeister bei der Siegerehrung formulierte – „wenn die dabei gewesen wären, hätte ich keine Chance gehabt“. Wie bekannt wurde, mussten einige der besten Spieler am Samstag noch bei Nachholspielen in der Punktrunde antreten. Vielleicht tut sich mancher in Corona-Zeiten auch noch schwer, an großen Veranstaltungen teilzunehmen. Trotzdem ist nicht zu verstehen, warum es nicht gelang, die JKM über den Einfluss der Trainer, Sportwarte und Clubvorsitzenden auf einem Teilnehmerniveau zu halten, das es dem ausrichtenden Verein ermöglicht, die hohen Unkosten zu decken und vielleicht sogar ein positives finanzielles Ergebnis für ihre Jugendarbeit zu erwirtschaften. Das ist schade und kann so nicht bleiben. Schließlich ist die Tennisgemeinschaft darauf angewiesen, dass auch künftig ein Verein bzw. eine Gruppe von Vereinen das Risiko und den Aufwand auf sich nimmt und Kreismeisterschaften durchführt.

Heuer ging der neu erworbene Riesen-Wanderpokal, eine Nachbildung des legendären „Champions-League-Pokals“, an das Team des TSV Inchenhofen für die beste Mannschaftsleistung. Kein Wunder, agierten doch die Inchenhofener als Mitveranstalter und waren auf diese Weise hochmotiviert. Sie allein hatten 13 Teilnehmer gemeldet – noch vor Motzenhofen, Friedberg, und Adelzhausen – und waren darüber hinaus noch in mehreren Altersklassen unter den Siegern. Die Freude über ihren Triumpf kam sehr deutlich zum Ausdruck.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der Vorsitzende des TC Motzenhofen Julian Juraske bei den Teilnehmern, bei TSV Inchenhofen und SC Oberbernbach für die Unterstützung bei Vorbereitung, Durchführung und Platzgestellung. Auch den zahlreichen Sponsoren brachte er seinen Dank zum Ausdruck, ohne deren Unterstützung die Veranstaltung nicht zu stemmen gewesen wäre. Nachdem auch der Hollenbacher Bürgermeister Xaver Ziegler, die stellvertretende Landrätin Silvia Rinderhagen und der derzeitige Vorsitzende der Tennisgemeinschaft Harald Rinderhagen ihre Grußworte an die Beteiligen gerichtet hatten, konnte die Siegerehrung endlich beginnen. Die Meistertitel in den höchsten Altersklassen errangen Jona Marie Seban und Tim Selig, beide vom TC Friedberg. Sie wurden mit entsprechendem Beifall zu Landkreismeistern gekürt. Alle weiteren Kreismeister sowie die Platzierten können der folgenden Tabelle und den anhängenden Fotos entnommen werden. Eine besondere Auswahl von Fotos findet ihr unter der Rubrik “Fotos/Ästhetische Tennismomente”.

Die Anwesenden waren von der Veranstaltung offenbar beigeistert und wünschen, das dieses große LK-Turnier vor Ort auch nächstes Jahr wieder stattfinden kann. Es bleibt zu hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen dem Rat von Harald Rinderhagen folgen und bei Punktspielen, Turnieren und im eigenen Klub frühzeitig werben für die JKM im nächsten Jahr.
Sigi Baumüller

Die Kreismeister in der höchsten Altersklasse: Jona Marie Seban und Tim Selig

Alle Ergebnisse der Jugend-KM 2022 in Motzenhofen

Einzel            
U18m       U18w    
1. Tim Selig TC Friedberg   1. Jona Marie Seban TC Friedberg
2. Lorenz Klytta TC Dasing   2. Paulina Koch TC Friedberg
3. Jonas Lidl TC Motzenhofen   3. Lilli Koch TC Friedberg
4. Fritz Clauß TC Aichach   4. Jacqueline Krosch TSV Inchenhofen
             
U16m       U16w    
1. Jonas Gerstmayr TC Mering     kein Wettbewerb  
2. Henri Jakob SV Unterschneitbach        
3. Sebastian Kern BC Adelzhausen        
4. Jonas Baudrexl TSV Inchenhofen        
             
U14m       U14w    
1. Louis Kettner BC Adelzhausen   1. Luisa Nodlbichler TC Friedberg
2. Luca Gambert TC Rot-Weiß Gersthofen   2. Leandra Lunz TC Motzenhofen
3. Jakob Szymala Egger TSV Pöttmes   3. Noemi Egger TC Motzenhofen
4. Jonas Kanzler BC Adelzhausen   4.    
             
U12m       U12w    
1. Tobias Freier TSV Inchenhofen   1. Clara Nodlbichler TC Friedberg
2. Benjamin Dunau TSV Aindling   2. Lisa Madjari BC Adelzhausen
3. Paul Mangold TC Wittelsbach-Aichach   3. Viktoria Andreschewski BC Adelzhausen
4. Georg Reichert TC Wittelsbach-Aichach   4. Magdalena Beck TSV Inchenhofen
             
U10 w/m            
1. Manuel Gerstmayr TC Mering        
2. Andreas Klebrig TSV Inchenhofen        
3. Mona Egger TSV Inchenhofen        
4. Severin Schmidberger DJK Willprechtszell        
             
Doppel            
U18m         Teamrace-Sieger  
1. Tim Selig
Fritz Clauss
TC Friedberg
TC Aichach
  1. TSV Inchenhofen  
2. Moritz Loder
Tim Rauscher
TSV Inchenhofen
SV Unterschneitbach
  2. BC Adelzhausen  
3. Sebastian Kern
Louis Kettner
BC Adelzhausen
BC Adelzhausen
  3.    
4. Julian Müller
Georg Beck
TSV Inchenhofen
TSV Inchenhofen
       
             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Siegerehrung


…. und hier noch einige Schnappschüsse vom Turnier:




Hinweise:

  • Weitere einzelne Fotos findet ihr auch in der Rubrik “fotos/aesthetische-tennismomente
  • Wer sein Foto aufs Handy haben möchte, schreibe eine kurze WhatsApp-Mitteilung an Sigi Baumüller, mobil 0162 7894747

 


 

Ankündigung der JKM, Juni 2022:

Tennis-Jugendkreismeisterschaften Aichach-Friedberg
vom 21. bis 24. Juli 2022 in Motzenhofen

Liebe Kinder und Jugendliche,
endlich können die Titel der Landkreis-Meister im Tennis wieder ausgespielt werden und wir hoffen, ihr seid alle dabei.
Nicht jeder kann gewinnen, aber jeder kann etwas dazulernen – so sollte euer Motto lauten.

Die Veranstalter vom TC Motzenhofen haben einige Informationen für euch und die Jugendwarte:

Liebe Jugendwarte,
nun ist es so weit, die Jugendkreismeisterschaften stehen nach 2 Jahren Pause endlich vor der Tür! Mittlerweile wurde unser LK-Turnier beim BTV freigeschaltet und es kann sich jeder über diesen Direktlink zum Turnier (https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=501565) anmelden. Wir würden euch bitten, möglichst von der Spieler-Onlinemeldung über mybigpoint Gebrauch zu machen – damit erfolgt die Anmeldung für euch und uns am schnellsten.

Falls ihr dennoch Listen an eurem Tennisplatz aushängen wollt, haben wir euch ein entsprechendes Dokument für Einzel und Doppel direkt zugesandt. Falls möglich, tragt bitte die ID-Nummer der Spieler*innen in die Tabelle ein, das erleichtert uns das Auffinden sehr. Der Meldeschluss für das Turnier ist Sonntag, 17. Juli um 23:59 Uhr. Bitte reicht die Listen aber schon im Laufe des Sonntag ein, damit wir die Meldungen noch übernehmen können.

Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen und perfektes Tenniswetter!
Mit sportlichem Gruß,
Stefan Weichselbaumer

 

 

 


 
 
 
JKM 2021
wegen Corona werden die JKM auf 2022 verschoben!

Tennis-Jugendkreismeisterschaften Aichach-Friedberg
vom
15.7. bis 18.7.2021 in Motzenhofen 

Vorstand Jonas Mika vom TC Motzenhofen gab den Beschluss seines Vereins bekannt, die Jugend-KM noch einmal um ein Jahr zu verschieben. Es fehle nicht nur an Planungssicherheit bezüglich des Umgangs mit Zuschauern, Eltern und Begleitpersonen sowie den im Juli geltenden Hygienevorschriften, sondern es wäre auch unverantwortlich gegenüber den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen, für die noch kein Impfschutz besteht.

 

 

 

 


 
 
JKM 2020
musste wegen der Corona-Krise leider auf 2021 verschoben werden!

Tennis-Jugendkreismeisterschaften Aichach-Friedberg
vom 16.7. bis 19.7.2020 in Motzenhofen 

 

 

 


 
JKM 2019

Tennis-Jugendkreismeisterschaften
Aichach-Friedberg
vom 24.7. bis 28.7.2019 in Rehling,
Aindling, Stotzard und Willprechtszell

Die Turnierleitung befindet sich in Rehling auf dem Sportgelände des TSV Rehling e.V.,
Adresse: Am Sportplatz 1, 86508 Rehling/Oberach, Tel. 0152-29714769

Meist geben die Sportwarte der Tennisvereine Sammelmeldungen pro Verein ab und kümmern sich um die Bezahlung der Startgebühren.
Jeder kann sich aber auch direkt anmelden (bitte mit dem eigenen Sportwart absprechen).

Hier die Links auf Ausschreibung, Anmeldung Einzel und Anmeldung Doppel
         

Die Turnierleitung ist über das Turnier-Telefon erreichbar: 0152-31865461

Und hier der Direktlink zum Turnier im Tennisportal:      JKM 2019

Übrigens: 
Nach der Siegerehrung am Sonntag Abend in Rehling gibt es eine Tombola mit vielen tollen Preisen.
Jeder Teilnehmer erhält bei seinem ersten Match ein Los und damit seine Gewinnchance.
Es lohnt sich also, zur Siegerehrung zu kommen, auch wenn man nicht unter die ersten Drei gekommen ist.
Die Preise werden nur an Anwesende ausgegeben. Viel Glück!

Regen?
Bei andauerndem Regen haben wir Platz-Optionen in den Hallen in Friedberg, Pöttmes und Gersthofen. Die jeweiligen Spielorte werden den Teilnehmern ggf. telefonisch mitgeteilt bzw. in mybigpoint aktualisiert. Bitte schaut grundsätzlich nochmal ins Internet, bevor ihr zum Spielort losfahrt!
Die gemeinsame Siegerehrung mit anschließender Tombola findet bei schlechtem Wetter in der Sporthalle des TSV Rehling statt: Am Sportplatz1 (Stefan-Bachmeir-Halle).

 

Tennisjugend kämpft bei Hitzerekord um die Kreismeistertitel

VON MARKUS EBERWEIN

Zahlreiche spannende und teils hochklassige Matches gab es von Mittwoch 24. – Sonntag 28. Juli 2019 bei den 37. Jugend-Landkreismeisterschaften im Tennis zu beobachten.

Der diesjährige Veranstalter, der TSV Rehling um den Abteilungsleiter Markus Eberwein, wurde bei der Ausrichtung der Spiele von den umliegenden Nachbarclubs in Aindling, Willprechtszell und Stotzard unterstützt, die ihre Anlagen für die Wettkämpfe in den unterschiedlichen Konkurrenzen zur Verfügung stellten.

Bei tropischen Temperaturen lieferten sich gut 100 Kinder und Jugendliche im wahrsten Sinne des Wortes hitzige Kämpfe. Nach drei sehr heißen Spieltagen hielt am Samstagmorgen Dauerregen das Organisationsteam auf Trab. Ein Teil der angesetzten Matches musste in der Halle ausgetragen werden, bevor wieder auf die Außenplätze gewechselt werden konnte. Sehr erfreulich für die Zuschauer, die somit die Chance hatten, die wirklich hochklassigen Spiele zu verfolgen.

Im Finale der Junioren U18 siegte Alexander Leischner (TC Aichach), der vorige Woche schon bei der Erwachsenen-Landkreismeisterschaft den Sieg abgeräumt hatte, klar gegen seinen Vereins-kameraden Sebastian Kühnruß.  Bei den Juniorinnen U18 konnte sich Laurina Schön (TC Friedberg) den Titel vor Paulina Koch (TC Friedberg) in einem knappen und spannenden Finale im Matchtiebreak sichern. In beiden Partien sahen die Zuschauer zahlreiche packende Ballwechsel.

Bei den Junioren U16 siegte der an Nr. 2 gesetzte Jonathan Kammer vom TC Friedberg mit 2:6, 6:1 und 10:5 gegen Jonas Lidl vom TC Motzenhofen. Bei den Juniorinnen U16 behielt Lisa Eichner (TC Friedberg) klar mit 6:3/6:0 die Oberhand gegen Corinna Rosskopf (TSV Inchenhofen).

Bei den Knaben U14 holte Fabian Rauser einen weiteren Titel für den TC Friedberg, nachdem  Benedikt Beier vom TC Mering leider nach einem hart umkämpften 1. Satz (Tiebreak) aufgeben musste. Bei den Juniorinnen U14 konnte sich Jona Marie Seban gegen ihre Konkurrentin Lilli Koch (beide TC Friedberg) mit 6:3 / 6:4 durchsetzen.

Jonas Gerstmayr vom TC Mering holte sich bei den U12 klar mit 6:1/6:1 den Sieg gegen Tim Selig (TC Aichach). Bei den Mädchen konnte sich Marlene Seidl (TC Mering) mit 6:3/6:2 gegen Paulina Wiedemann (TSV Rehling) durchsetzen und verhinderte damit den ersten Titel des Veranstalters TSV Rehling, der natürlich trotzdem stolz ist auf das erfolgreiche Abschneiden seiner jungen Spielerin.

Neben den Jugendlichen kamen auch die Kleinsten zum Zuge. In beeindruckender Weise kämpften sie in den Konkurrenzen Kleinfeld (U9) und Midcourt (U10) um ihre Punkte. Nervenstark setzte sich bei den U10 Kilian Drexl (TC Mering) 6:2 gegen Erik Kozyra (TC Kissing) durch. Bei den Jüngsten U9 wurde gemischt gespielt – Felix Kratzenberger (TC Aichach) siegte hier vor Lucia Singer (TC Mering).

In fast allen Konkurrenzen konnten aufgrund der hohen Meldezahlen auch Doppel ausgetragen werden. Die Endspiele fanden am Sonntag auf den Anlagen in Rehling und Aindling statt und wurden zum Ende hin nochmals von einem kurzen Gewitterschauer unterbrochen.

Am Sonntagabend wurden im Anschluss an die Finalspiele die Siegerehrungen durch Landrat Dr. Klaus Metzger gemeinsam mit dem Vorstand des TSV Rehling vorgenommen und die zahlreichen Pokale und Urkunden überreicht. Als besondere Überraschung bekamen alle Finalisten Freikarten für die Schwaben Open, gesponsert vom TC Augsburg, auf dessen Anlage dieses ATP Challenger Turnier vom 5.-11. August stattfindet. Bei der Abschlusstombola konnten sich über 30 weitere Teilnehmer über ihre Gewinne, gestiftet und finanziert von der Raiffeisenbank Rehling, dem Kletterpark Scherneck, Freibad Aichach, Kino Cineplex und der Taverne Nikos Stotzard, freuen.

Durch die Verlosung hatten alle Kinder und Jugendlichen die Chance, einen „Sieg“ mit nach Hause zu nehmen, unabhängig vom jeweiligen Ausgang ihres Matches. Auch die veranstaltenden Vereine waren mit der insgesamt gelungenen Turnierausrichtung am Ende zufrieden.

 

Alle Sieger der Jugend-Kreismeisterschaften 2019 in Rehling auf einen Blick:
Einzel  
U18m 1. Alexander Leischner (Aichach), 2. Sebastian Kühnruß (Aichach), 3. Jonas Schöller (Motzenhofen)
U18w 1. Laurina Schön (Friedberg), 2. Paulina Koch (Friedberg), 3. Katharina Pest (Friedberg)
U16m 1. Jonathan Kammer (Friedberg), 2. Jonas Lidl (Motzenhofen), 3. Lorenz Klytta (Dasing)
U16w 1. Lisa Eichner (Friedberg), 2. Corinna Rosskopf (Inchenhofen), 3. Jana Beck (Inchenhofen)
U14m 1. Fabian Rauser (Friedberg, 2. Benedikt Beier (Mering), 3. Christian Becker (Mering)
U14w 1. Jona Marie Seban (Inningen), 2. Lilli Koch (Friedberg), 3. Johanna Hartisch (Friedberg)
U12m 1. Jonas Gerstmayr (Mering), 2. Tim Selig (Aichach), 3. Johannes Becker (Mering)
U12w 1. Marlene Seidl (Mering), 2. Paulina Wiedemann (Gablingen), 3. Polina Sandratska (Pöttmes)
U10 Midcourt 1. Kilian Drexl (Mering), 2. Erik Kozyra (Kissing), 3. Jonas Kanzler (Adelzhausen)
U9 Kleinfeld 1. Felix Kratzenberger (Aichach), 2. Lucia Singer (Mering), 3. Viktoria Andreschewski (Adelzhausen)
Doppel  
U18m 1. Alexander Leischner/Sebastian Kühnruß (Aichach), 2. Lorenz Davideit/Valentin Maiterth (Aichach), Simon Mika/Jonas Lidl (Motzenhofen)
U18w 1. Laurina Schön/Paulina Koch (Friedberg), Helena Braun/Simona Schneller (Friedberg), 3. Lea Aidelsburger (Klingen)/Hannah Leopold (Aichach)
U14m 1. Benedikt Beier/Christian Becker (Mering), 2. Jonathan Kammer/Fabian Rauser (Friedberg, 3. Lenhard Fischer/Leon Höss (Dasing)
U14w 1. Johanna Hartisch/Lilli Koch (Friedberg), 2. Xenia Schreiber/Laetizia Wolf (Friedberg), 3. Jella Gold/Pauline Loder (Inchenhofen)
U12m 1. Johannes Becker/Jonas Gerstmayr (Mering), 2. Benjamin Kammer/Lasse Bergmiller (Friedberg), 3. Tim Selig/Emilio Irrgang (Aichach/TCA)
U10 gem. 1. Mona Kreutmayr/Teresa Strasser (Klingen), 2. Felix Kratzenberger/Niels-Fabien Seichter (Aichach) 3. Lucia Singer/Emilian Eser (Mering)




Fotos von der Siegerehrung am Sonntag in Rehling:

Stefan Bachmeir (2. Vorstand TSV Rehling), Markus Eberwein
(Abtlg.leiter Tennis), Dietrich Schmid (1. Vorstand TSV Rehling)        Kreismeister Einzel U9

Kreismeister Doppel U10                                                             Kreismeister Einzel U10 männl.


Kreismeister Doppel  U12 männl.                                                            Kreismeister Einzel U12 weibl.


Kreismeister Einzel U12 männl.                              Kreismeister Doppel U14 männl.


Kreismeister Einzel U14 weibl.                                                      Kreismeister Einzel U14 männl.


Kreismeister Doppel U14 weibl.


Kreismeister Einzel U16 weibl.                                                            Kreismeister Einzel U16 männl.


Kreismeister Doppel U18 weibl.                                Kreismeister Doppel U18 männl.


Kreismeister Einzel U18 männl.                                        Kreismeister Einzel U18 weibl.
 

Tombola – Ziehung der Preise                                                 Organisationsteam

alle Sieger

 

 

 


 
JKM 2018

Jugend-Kreismeisterschaften 2018 in Mering, Kissing, Merching 

Meringer Wasserspiele – Dauerregen bringt den Terminplan völlig durcheinander – 
Alle Spiele mussten in die Halle verlegt werden – Die meisten Einzel-Sieger kommen aus Friedberg

Ein Bericht von Michael Müller

Alles war angerichtet für ein rauschendes Fest auf der Meringer Tennisanlage. Tagelang hatten viele Freiwillige die 36. Jugend-Kreismeisterschaften vorbereitet, die vom vergangenen Mittwoch bis zum Wochenende vom TC Mering ausgerichtet wurden. Der Sonntag sollte der Höhepunkt der Veranstaltung werden. Doch dann machte der Dauerregen am Samstag und Sonntag den Organisatoren einen dicken Strich durch die Rechnung. Was als Freiluftevent geplant war, mutierte zu den „Meringer Wasserspielen“. An den letzten beiden Turniertagen war leider das Wetter das Dauerthema. Nach drei sonnigen Tagen mit vielen spannenden Spielen, wirbelte der das extrem schlechte Wetter den Zeitplan der beiden Finaltage mächtig durcheinander und forderte den Organisatoren alles ab. Die Telefone waren im Dauereinsatz. Doch am Ende gelang es dem stark geforderten Organisationsteam das umfangreiche Programm fast pünktlich über die Bühne zu bringen. Alle Halbfinal- und Finalspiele wurden in die eilig reservierten Hallen in Mering, Aichach und Friedberg verlegt. Am Samstag und Sonntag konnte schließlich kein einziges Spiel im Freien ausgetragen werden. Unheimlich schade, weil in den Hallen nur wenige Zuschauer Platz fanden, um die zum Teil wirklich hochklassigen Spiele verfolgen zu können.

Im Finale Knaben U18 siegte überraschend Alexander Leischner (TC Aichach) gegen den vorher stärker eingestuften Lokalmatadoren Manuel Singer (TC Mering) mit 6:4/6:2. Im Halbfinale hatte Leischner bereits gegen den topgesetzten Florian Deiml (TC Mering) überzeugt und überlegen 6:1/6:1 gewonnen. Er durfte sich völlig verdient über den Titel freuen. Bei den Mädchen U18 setzte sich Favoritin Laurina Schön (TC Friedberg) in einer Vierergruppe mit drei Siegen klar durch. Am meisten Probleme bereitete ihr die spätere Dritte Johanna Neiß (TC Mering), gegen die sie nur knapp 5:7/6:2/10:5 gewann. Bei den Knaben U16 siegte David Eichenseher (TC Friedberg) mit 6:2/6:3 gegen Lorenz Davideit (TC Aichach). Den Titel bei den Knaben U14 sicherte sich in einem reinen Meringer Finale Benedikt Beier gegen Tim Rajewski mit 7:5/6:1. Überragend spielte im Wettbewerb Knaben U12 Lasse Bergmiller vom TC Friedberg, der zunächst im Halbfinale Johannes Becker (TC Mering) mit 6:2/6:1 keine Chance ließ und dann im Finale klar gegen den Aichacher Tim Selig 6:2/6:0 siegte.

Im Doppel-Finale U18 revanchierten sich F. Deiml/M. Singer (TC Mering) bei A. Leischner und seinem Partner S. Kühnruß für ihre Niederlagen im Einzel. Sie siegten klar 6:3/6:3 und wurden Kreismeister im Doppel. Pünktlich zur Siegerehrung am Sonntagabend in der Meringer Tennishalle waren dann alle Partien absolviert. So konnten TCM-Jugendwart Dominic Liebeherr, Merings Zweiter Bürgermeister Florian A. Mayer und TCM-Vorstand Maximilian Ludwig die Ehrungen vornehmen. Erfolgreichster Verein war mit sechs Einzeltiteln der TC Friedberg. Der TC Mering stellte im Einzel vier Kreismeister, während Kissing und Aichach sich über je einen Einzel-Titel freuen dürfen. Den inoffiziellen Aufschlag-Wettbewerb gewannen Sophia Hartung (139 km/h) und Manuel Singer (205 km/h). Bei der großen Tombola freuten sich die drei Hauptgewinner u.a. über einen Sparbrief des Raiffeisenverbands Aichach-Friedberg in Höhe von 150€, einen Stereolautsprecher von EP Fimpel und einen 100 Euro-Gutschein von Sport Steinbrecher. 

Siegerliste JKM 2018:
EINZEL: 
U18 männlich: 1. Alexander Leischner (TC Aichach), 2. Manuel Singer (TC Mering), 3. Florian Deiml (TC Mering) 
U18 weiblich: 1. Laurina Schön (TC Friedberg) 2. Paulina Koch (TC Friedberg) 3. Johanna Neiß (TC Mering) 
U16 männlich: 1. David Eichenseher (TC Friedberg) 2. Lorenz Davideit (TC Aichach) 3. Platz Marcel Bühler (TC Mering) 
U16 weiblich: 1. Selina Bobinger (TC Friedberg) 2. Sophia Hartung (TC Mering) 3. Platz Vera Große (TC Mering) 
U14 männlich: 1. Benedikt Beier (TC Mering) 2. Platz Tim Rajewski (TC Mering) 3. Platz Tim Rauscher (SV Unterschneidbach) 
U14 weiblich: 1. Lisa Eichner (TC Friedberg) 2. Platz Lilli Koch (TC Friedberg) 3. Platz Rebecca Reitschuster (TC Mering) 
U12 männlich: 1. Lasse Bergmiller (TC Friedberg) 2. Tim Selig (TC Aichach) 3. Nikolas Drexl (TC Mering) 
U12 weiblich: 1. Xenia Schreiber (TC Kissing) 2. Talia Istanbullu (TC Aichach) 3. Jasmina Kaafar (TC Mering) 
U10 männlich: 1. Levin Bergmiller (TC Friedberg) 2. Kilian Drexl (TC Mering) 3. Platz Paul Hutter (TC Aichach) 
U10 weiblich: 1. Marlene Seidl (TC Mering) 2. Polina Sandratska (TSV Pöttmes) 3. Lena Kratzenberger (TC Aichach) 
U9 männlich: 1. Jakob Schaller (TC Mering) 2. Frederic-Lucien Seichter (TC Aichach) 3. Felix Kratzenberger (TC Aichach) 
U9 weiblich: 1. Lucia Singer (TC Mering) 2. Janine Brzenskott (TC Aichach) 3. Ana Selina Costea (TC Mering)

DOPPEL: 
U18 männlich: 1. Deiml F./Singer M. 2. Leischner A./Kühnruß S. 3. Davideit L./Eigner B. 
U18 weiblich: 1. Seideneder S./Koch P. 2. Neiß J./Hartung S. 3. Aidelsburger L./Leopold H. 
U14 männlich: 1. Beier B./Hartisch J. 2. Rajewski T./Becker C. 3. Rauscher T./ Rachner M. 
U14 weiblich: 1. Koch L./Hartisch J. 2. Loder P./Gold J. 3. Wolf L./Wilman V. 
U12 männlich: 1. Becker J./Gerstmayer J. 2. Selig T./Nagenrauft N. 3. Drexl N./Glaser T. 
U12 gemischt: 1. Bergmiller L./Hartmann N. 2. Schreiber R./Hutter P. 3. Beier L./Seidl M.

AUFSCHLAGKÖNIGE:
männl.: Manuel Singer (205 km/h) 2. Florian Deiml (191 km/h) 3. Marcel Bühler (186 km/h)
weibl.: Sophia Hartung (139 km/h) 2. Johanna Neiß (122 km/h), 3. Jella Gold (107 km/h)